sirup1

sirup2

Zuerst duftete es nach Holler, dann nach Rosensirup im Haus. Eine Weile spielten wir mit den kräftig roten Sirupflaschen auf dem weißen Papier und ließen sie anschließend auch noch so stehen. Schnell wird aus dem Sirup etwas abstraktes womit sich gestalten läßt.
Gestern verbrachte ich meinen Nachmittag in einer netten Runde um zu Filzen. Ganz unterschiedliche Menschen versammelten sich. Der kleinste Gast war 2 und filzte fleißig mit. Bei dem warmen Wetter waren Wasserseifenspiele unbedenklich und ausgiebig möglich. Die Erwachsenen brachten ganz unterschiedliche Wünsche in den Anfängerkurs mit ; Blüten, Täschchen, Handstulpen. Die Kursgastgeber kümmerten sich sehr liebevoll um uns mit frischem Kuchen, Tee, Hollersirup und Kaffee. Ein produktiever und schöner Nachmittag. Ich wünsch Euch einen schönen Tag!