seelensohlen2

mal einfach die Füße hochlegen aber es gibt Phasen da will sich keine ruhige Nische dafür finden. Weder äußerlich noch innerlich. Meine Familie erlebt gerade solche Zeiten. Im Mäulchen meines Sohnes wackelt der erste Zahn. „Wackeln die Zähne – wackelt die Seele“ so sagt man und das erlebe ich auch so. Es geht eine große Veränderung durch so einen kleinen Menschen. Und auch ich habe damit zu tun. Gerade noch trug ich das weinende Menschlein unermüdlich auf dem Arm, wechselte die sabbernassen Oberteile und begleitete das Zahnen. Jetzt verliert er seinen ernsten Milchzahn. Die Aufgabe los zulassen zeigt sich erneut in einer möglichen Facette. Meine Tochter begleite ich permanent zu Kiefernorthopäden. Sie hat !8 Nichtanlagen und es wird uns noch sehr lange beschäftigen dafür Lösungen zu finden. Auch hier beschäftigen uns die Zähne und begleiten die wackelnde Seele. Mein Mann schlägt sich durch seine zahlreichen Anforderungen und ist seit Monaten 6 Tage im Dauereinsatz, meistens eher 7 Tage. Er fehlt uns hier natürlich. Zeit zum Füße hochlegen wünsche ich Euch allen am Wochenende.