Weinkiste, Zirbelholz und Kaffebohnensack

Jetzt meinen kostenlosen
Online-Video-Filzkurs anfordern
!

kaffeebohnensack

Unser Eingang ist super eng. Platz für einen Stuhl Fehlanzeige. Lauter Türen die schnell nicht mehr zugänglich sind.  Die Zeit für Sommerklapperl ist längst vorbei. Schnürschuhe und Stiefel sind jetzt angesagt. Mein Rücken tut zu weh um mehrfach am Tag in dieser unbequemen, bückenden Haltung Schuhe zu schnüren. Eine schmale Sitzgelegenheit in ergonomischer Höhe musste her. Eine meiner hohen Weinkisten aus dem Garten schien praktikabel, stabil genug und war vorhanden. Da die Sitzfläche durch Querleisten und Spalten doch eher unbequem war nähte ich ein Kissen gefüllt mit Zirbelholt. Das passt sich nun gut an die Leisten an und überbrückt die breiten Ritzen. Für den Bezug nutzte ich einen bedruckten Kaffeebohnensack. Durch die grobe Jutestrucktur war dieser nicht gerade komfortabel zu vernähen. Immer wieder rutschten einzelne Jutefäden aus der Naht. Zuletzt klappte es. Solche Shabby chic Dinge gibt es kaum hier. Meistens sind es genau diese Stilbrüche die einer Sache zu mehr Geltung verhelfen. Das Polarisierende hat immer seinen Reiz. Nun kann ich mir bequem die Winterschuhe anziehen. Sofern nicht alle ihren Firlefanz genau dort ablegen!

→ Mein neuer Blog «HIER KLICKEN» → Mein Shop «HIER KLICKEN»