Weihnachtsrecycling. Kissen aus Papier. Recycling Christmas. Pillows Out Of Paper.

Jetzt meinen kostenlosen
Online-Video-Filzkurs anfordern
!

papierkissen-1

weihnachtsrecycling-6

papierkissen-5

papierkissen-2

weihnachtsrecycling-5

papierkissen-3

weihnachtsrecycling-7

weihnachtsrecycling-8

papierkissen-4

weihnachtsrecycling-2

weihnachtsrecycling-3

weihnachtsrecycling-4

Im letzten Jahr habe ich staunend zugekuckt was für schöne Dinge entstehen wenn bei Frau Naturkinder Weihnachten recycelt wird. In diesem Jahr mach ich mit. Vielen Dank an Caro für die Einladung. Ich kann sagen dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat!
Erst mal darüber nachgedacht kamen mir viele Ideen in den Sinn. Entschieden habe ich mich für Papierkissen. Meinen „Stoff“ dafür fand ich in Schuhkartons, Paketsendungen der Familie, in Verpackungen und dem Haufen ausgewickelter Geschenke. Saftige Orangen sind im Obstgeschäft  in hauchdünnes Seidenpapier eingewickelt. Die schnörkeligen Enden haben mich schon in meiner Kindheit fasziniert. Aufgehoben, weil so schön, wurden Mon Cherie Papierchen. Aus diversen Papieren und Material ist folgendes entstanden: Ein Biesenkissen aus Seidenpapier. Auf ihm liegen nun ein paar meiner Urlaubspreziosen aus Afrika. Ein kleines Kissen mit dem Namen „Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach!“ in hübschen rosa. Ein Rest vom Schützenfest, zur Prüfung des Geistes, bleibt auf dem Kissen liegen. Wer von uns wird wohl schwach werden? Ein Kissen wurde aus den feinen Obstpapieren und goldenem Geschenkpapier genäht. Winzige Papiertörtchen von Pralinen mit goldenen und silbernen Liebesperlen gefüllt bilden die Blütenkelche der freihandgestickten Silberblumen. Oh, es hätte noch so viele Möglichkeiten gegeben. Gefüllt sind die Kissen mit Kugeln aus Alupapier, Seidenpapierstreifen oder Holzwolle. Ohne Füllung entstehen aus alten Papierstücken wertige und individuelle Geschenktüten oder, wenn Eintrittskarten, Servietten, Stadtpläne und co. verwendet werden, attraktive Hüllen für Fotoschätze und Urlaubserinnerungen.

Last year I observed in amazement what wonderful things are made when Christmas gets recycled at Ms. Naturkind´s. This year I am participating. A thanks to Caro for the invitation. I can tell you that it was a lot of fun!
Once I started thinking about it a lot of ideas came to mind. I then decided to make paper pillows. I found the „fabric“ in shoe boxes, packages sent to the family, in wrapping paper and the hoard of unwrapped gifts. At the grocer´s juicy oranges are wrapped up in wafer thin tissue. The corkscrew fringes have fascinated me since childhood. The Mon Cherie papers were kept because they are so pretty. The following items were created out of various papers and materials: a pleated pillow made out of wrapping tissue. On top now lie a few valuables from a vacation in Africa. A small pillow in a pretty pink with the name „The Spirit is willing but the Flesh is weak“. A remnant of the banquet lies on top as a temptation to the spirit. Who of us will give in? One pillow was sewed out of fine fruit tissues and golden gift-wrapping paper. Tiny paper cups for pralines filled with golden and silver „love beads“ compose the calynx of the silver flowers stitched free-handedly. Oh, there would have been so many possibilities. The pillows are filles with balls made out of aluminium, strips of wrapping tissue or wood shavings. Without the filling they turn into individual high quality gift bags or, if tickets, napkins, maps, and so on are used, they become attractive jackets for treasured photographs and vacation mementos.

→ Mein neuer Blog «HIER KLICKEN» → Mein Shop «HIER KLICKEN»