salbei-raeuchern

palo-santo-heiliges-holz-ra

Ich habe eine aufregend fein duftendes Spray, gewonnen durch Palo Santo, bekommen. Dem heiligen Holz werden Heilkräfte und die Umwandlung negativer Energien in Positive nachgesagt. Seine Herkunft sind die Waldregionen von Peru und Ecuador. Die Verwendung von Palo Santo geht unter der indianischen Bevölkerung auf eine Jahrtausende alte Tradition zurück. Es duftet wunderbar!

Als ich mir das Holz ansah ist mir eingefallen dass ich ein kleines Kistchen habe wo genau dieses Holz bewahrt ist. Vor mehr als 20 Jahren verbrachte ich einige Monate in Südamerika. Darunter Equador. Vor einer Kirche kaufte ich ein Räucherholz. Es zählte zu meinen Schätzen und ich räucherte damiot ganz ganz selten. Jetzt erst weiß ich wie dieses Holz heißt und freue mich sehr an dem Spray. Aus dem von mir mitgebrachten Schatzstückchen habe ich jetzt Schmuck gemacht. An neu gekauftem Holz räuchern wir. Vor allem Jona der daran wahrscheinlich am meisten das „zündeln“ schätzt.
In diesem Zuge habe ich Salbei aus dem Garten getrocknet und meine Kupferschale neu belebt.

I have been given an exciting delicately perfumed spray extracted from Palo Santo. Holywood is reported to have healing powers and the capability to transform negative energy into positive. The use of Palo Santo is an age-old tradition among the indigenous peoples of South America. It smells wonderful!

As I looked at the wood it came to my mind that I have exactly this same wood preserved in a little box. Twenty years ago I spent a few months in South America. Including Ecuador. I bought an incense wood stick in front of a church. It was one of my treasures and I lit it very seldomly. Only now do I know it´s name and I enjoy the spray very much. I have now made a piece of jewelry out of the little treasure I brought back. We light up a newly acquired wood stick. Especially Jona, who probably mostly enjoys the „playing with fire“ bit. Along with this I have dried sage from the garden and revitalized my copper bowl.