macarons-selber-machen

rosa-macarons

Ab heute haben wir ganz offiziell einen Teenager! 13 Jahre wird heute Abend unser Mädchen. Und ich, ich leide heute unter „Phantomschmerzen“. Mir ist durch und durch unwohl und ich fühle mich restlos entnervt. Wahrscheinlich in Anlehnung und Erinnerung an die damals eingeleitete unsägliche“Nichtmehraufhörenwollendeendloswehe“. Hoffentlich ist das morgen wieder weg. Mich nervt echt alles heute.
Unser Mädchen wünschte sich einen „Patisserie-Geburtstagstisch“. Mit dem ersten Macaron-Versuch bin ich zufrieden! Papa und Sohn wollten alleine die Hütchen schon vorher allesamt auffuttern. Nichts da!
Den Tisch zeige ich noch. Wie gesagt, ich hab heute für nix Nerven und verzieh mich besser mit einem Buch in ein stilles Eck. Da tu ich weder mir noch sonst jemanden was… (wer sich unter diesen Umständen ums Mädchen sorgt: sie ist dermaßen glücklich über ihr neues Handy dass die Welt außen herum gerade nicht mehr existiert und wir allesamt schon längst ins PSI-Loch gefallen sein könnten)