Filzrose Pomponella

filzrose-art-zu-leben-2

filzrose-art-zu-leben

pomponella4

pomponella5

Eine Filzrose „Pomponella“ ist entstanden. Improvisation beim Trocknen. Mein Kühlschrankrost muss die Heizungsauflage verbreitern. Damit nichts abkippt stabilisieren wieder einmal Steine das Provisorium.

Ansonsten hab ich immer noch nicht viel zu sagen. Der Alltag strapaziert mich. Ich warte auf die nächsten Ferien. Genau so wie damals als ich Kind war. Wieder hoffe ich auf schulfreie Zeiten. Noch vor ein paar Jahren, als meine Kinder noch kleiner waren, lebte ich azyklisch und fand die Wochenenden anstrengender als die Kindergartentage. Klar. Jetzt, wo zwei Kinder schulisch Unterstützung  brauchen, sieht das ganz anders aus. Ich war so froh nie mehr in die Schule zu müssen. Mein Vater prophezeihte mir ich würde mich noch nach der Schule sehnen. Nein! Nie! Nicht einen einzigen Augenblick lang. Egal was ich auch gearbeitet habe. Und jetzt holt sie mich doch wieder ein. Gelegenheit sich mit dem ein oder anderen Trauma auseinander zu setzten. Geduld ist auch etwas was weiter geübt werden kann. Da kann einem schon mal das Erzählen vergehen.

→ Mein neuer Blog «HIER KLICKEN» → Mein Shop «HIER KLICKEN»  

Holzsockel. Darüber freu ich mich!

blumenstamm1

Schaut was ich schönes gefunden habe. Mein Mann stöhnt schon ob der vielen „Bammerl“ (bayerisches Wort für Bäume). Jetzt half er diesen schweren Klotz in unser Wohnzimmer zu schleppen. „Zur Not haben wir wenigstens was zum einschüren“ . Geduldig macht er alles was seine Frau will (schimpfend, aber ausdauernd. Vor allem komplett erfolglos wie er nachtragen lässt). Was will Frau mehr?! Sicher werdet ihr noch oft darauf und daran Filziges zu sehen bekommen.

→ Mein neuer Blog «HIER KLICKEN» → Mein Shop «HIER KLICKEN»  

Rosenranken.

weisserosenranke1

weisserosenranke21

weisserosenranke2Heute habe ich zum Abendessen eine Flasche Rosensirup aus dem Keller geholt. Sommer in Flaschen. Das ist es warum ich verschiedene Sirups im Sommer mache. Wenn die Zeit lang wird bis es draußen wieder hell und warm wird dann wird es Zeit die kostbaren Flaschen zu öffnen und den Sommer zu kosten. Die süße Erinnerung durchströmt den Körper belebt den Geist. Wir erinnerten uns an die Eiswürfel die in unserem Getränk schwammen und die zarten Blütenblätter die dieses Getränk so wunderschön machen. Schöner als ein Glas Champagner. Jeder erinnert sich an etwas sommerliches. Erfüllt vom Licht der Sonne, den Sommerbildern gehen meine Kinder nun zu Bett. Und es ist wie immer. Im Kopf spielt es sich ab und es liegt an uns was wir daraus machen.

→ Mein neuer Blog «HIER KLICKEN» → Mein Shop «HIER KLICKEN»